Vortrag: „Digitale Selbstverteidigung“ von Stefan Mey

10 Tricks und Programme, mit denen Sie sich und Ihre Daten schützen können

Edward Snowden, die NSA und digitale Überwachung, das war doch mal was … Das Thema Überwachung ist schwer fassbar, doch im Hinterkopf ist diese nagende Frage: Was passiert mit meinen beruflichen und privaten Daten, die so viel über mich verraten, über meine Persönlichkeit, meine Kontakte und meine Aktivitäten? Vor allem herrscht Ratlosigkeit. Wie kann ich meine Daten denn überhaupt schützen? Ist das nicht viel zu kompliziert und sind die Programme nicht viel zu teuer?
Das Schöne ist: Man muss kein Edward Snowden sein, um sich und seine Daten auf einem hohen Niveau zu schützen. Es gibt leicht verständliche Maßnahmen und Programme dafür. Die Programme sind nicht-kommerziell, kostenlos, transparent und erprobt. Und vor allem sind sie eines: gut bedienbar, auch für Menschen ohne IT-Vorkenntnisse.
Der Vortrag beginnt mit einem Überblick über das Problem der Überwachung und über die Antwort darauf, die sogenannte Digitale Selbstverteidigung. Dann lernen die Zuhörer*innen in Kurz-Porträts zehn Tricks und Programme kennen. Sie lernen, wie sie E-Mails und Texte verschlüsseln, gut merkbare Passwörter erzeugen und verwalten, anonym surfen und  Smartphone-Datenflüsse einschränken können. Sie erfahren, welche Smartphone-Messenger sicher sind und was alternative Betriebssysteme bringen. Ein digitales Handout fasst die zehn Tricks und Programme zusammen.
Die Zuhörer*innen werden mit viel Wissen und praktischem Know-How nach Hause gehen. Und auch mit Zuversicht, da sie nun wissen, wie sie mit einfachen Mitteln Ihr digitales Leben souveräner gestalten können.

Datum

22. Okt 2021

Uhrzeit

19:00

Veranstaltungsort

lokal.digital Meldorf
Roggenstraße 3, 25704 Meldorf